Unsere Forschung

Ausfüllen eines psychologischen Fragebogens

Unser Arbeitsbereich befasst sich mit der Erforschung der Entstehung und Veränderung von psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen sowie mit den Bedingungen für eine gesunde kindliche Entwicklung.

Der Fachbereich Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters ist eine Teildisziplin der Psychologie, der sich in den letzten Jahrzehnten an vielen Universitäten als eigenständiger Forschungs- und Lehrbereich etabliert hat und zusehends an Bedeutung gewinnt. Gemäß der WHO weist eines von fünf Kindern weltweit eine emotionale Störung oder Verhaltensauffälligkeit auf. In Österreich beträgt die geschätzte Prävalenz von psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter rund 22%.

Aufgrund des aktuellen Forschungsstands gilt die Familie einerseits als primäre Quelle von Ressourcen, andererseits auch als wichtiger Ursprung von Risikofaktoren für die Kindesentwicklung. Familiäre Risiko- und Schutzfaktoren für kindliche Störungen sind universell, mehrfach repliziert und erwiesen sich auch in internationalen Vergleichen von sehr armen bis zu den reichsten Ländern als robust. Damit stellt die Familie der wichtigste Entwicklungskontext für Kinder und Jugendliche dar und als solche ist sie von zentralem Stellenwert für ihre gesunde psychische Entwicklung sowie für die Vorbeugung psychischer Störungen. Genau hier setzen die Kernfragen an, die wir in den Mittelpunkt unseres Arbeitsbereichs stellen möchten.

 Quicklinks