Prof.in Dr.in Martina Zemp

Leiterin des Arbeitsbereichs Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters

Tel.: 01-4277-47283

martina.zemp@univie.ac.at 

 

Institut für Klinische und Gesundheitspsychologie

Wächtergasse 1/Top 504, Raum D14

1010 Wien

  

Research Gate: www.researchgate.net/profile/Martina-Zemp

Google Scholar: scholar.google.com/citations

 Forschungsschwerpunkte

  • Familiäre Konflikte und ihre Bedeutung für die Entstehung und Aufrechterhaltung von psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter (insb. Aufmerksamkeitsstörungen, ADHS)
  • Familiäre Risiko- und Schutzfaktoren in der Kindesentwicklung
  • Treatment-Forschung und Wirkmechanismen von familienorientierten Präventionsprogrammen

 Wissenschaftliche Berufstätigkeit

02/2011 – 02/2014 Lehrstuhlassistenz: Lehrstuhl für Klinische Psychologie Kinder/Jugendliche & Paare/Familien (Prof. Dr. Guy Bodenmann), Psychologisches Institut, Universität Zürich
Seit 02/2019 Universitätsprofessur: Professur für Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters, Institut für Klinische und Gesundheitspsychologie, Universität Wien
10/2016 – 01/2019 Juniorprofessur (W1): Juniorprofessur für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Institut für Psychologie, Universität Mannheim
07/2015 – 08/2015 Visiting Researcher: Prof. Dr. Mark Cummings, Department of Psychology, University of Notre Dame, Indiana (US) und Prof. Dr. Patrick T. Davies, Department of Clinical and Social Sciences, University of Rochester, New York (US)
03/2014 – 09/2016 Oberassistenz: Lehrstuhl für Klinische Psychologie Kinder/Jugendliche & Paare/Familien (Prof. Dr. Guy Bodenmann), Psychologisches Institut, Universität Zürich
01/2013 – 02/2013 Visiting Researcher: Prof. Dr. Mark Cummings, Department of Psychology, University of Notre Dame, Indiana (US)

 Akademische Abschlüsse

09/2013 – 02/2019 Weiterbildung Psychotherapie (Master of Advanced Studies): Weiterbildung in Systemischer Psychotherapie mit kognitiv-verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt, Institut für Angewandte Psychologie, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW (Eidgenössischer Weiterbildungstitel Psychotherapie, akkreditiert durch das Schweizerische Bundesamt für Gesundheit)
02/2011 – 02/2014 Promotion in Psychologie: Doktoratsprogramm des Psychologischen Instituts, Universität Zürich
09/2005 – 11/2010 Lizentiat (äquivalent zu Master of Science M.Sc.): Studium der Psychologie, Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters und Pädagogik, Universität Zürich

 Gremien und Ämter

Seit 01/2023 Mitglied der ständigen Kommission der Ombudsstelle der Universität Wien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis
Seit 06/2022 Vertreterin der Professor*innen in der Fakultätskonferenz, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
Seit 05/2020 Stellvertretende Vertreterin der Professor*innen in der Studienkonferenz, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
Seit 2020 Internationales Leitlinienprojekt der DGPs „Evidenzbasierte Leitlinie zur Psychotherapie der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)“
Seit 03/2019 Mitglied des wissenschaftlichen Beratungsgremiums der Forschungs-, Lehr- und Praxisambulanz, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
04/2020 – 02/2023 Sprecherin der Professor*innenkurie, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
09/2020 – 05/2022 Vorsitzende der Curricular-Arbeitsgruppe zur Revision des Bachelor-Studiengangs Psychologie, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
01/2020 – 09/2022 Stellvertretende Vorständin des Instituts für Klinische und Gesundheitspsychologie, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
2018 – 2022 Sprecherin der Interessengruppe Klinische Kinder- und Jugendpsychologie und Psychotherapie der DGPs Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie

 Tätigkeit als Herausgeberin und Beirätin

Ab 2023 Mitherausgeberin der Zeitschrift Psychologie in Erziehung und Unterricht (Ernst Reinhardt Verlag)
Seit 2022 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift Kindheit und Entwicklung (Hogrefe Verlag)
Seit 2020 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Verlags Hogrefe, Bern
2022 – 2024 Mitglied des Publications Committee der International Association for Relationship Research (IARR)

 Publikationsverzeichnis

Randall, A. K., Liekmeier, E., Totenhagen, C., Lannutti, P. J., Gabriel, L., Siegel, M., Ditzen, B., Baiocco, R., Chiarolanza, C., Meuwly, N., Zemp, M., Fischer, M., van Stein, K. R., Baldi, M., Isolani, S., Masturzi, A., Pistella, J., Gandhi, Y., Rosta-Filep, O., ... Bodenmann, G. (Angenommen/Im Druck). German and Italian Validation of the Dyadic Coping Inventory – Sexual Minority Stress (DCI-SMS) Scale. Journal of Family Psychology.

 Vortragsverzeichnis

Zeige Ergebnisse 46 - 50 von 50

Eine längsschnittliche Analyse intrafamiliärer Prozesse: Zusammenhänge zwischen Partnerschaftskonflikten, Coparenting und kindlichen Störungen innerhalb Familien

Martina Zemp , Matthew Johnson , Guy Bodenmann
Forschungsreferat am 11. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie
Konferenz, Vortrag
29.5.2019 - 1.6.2019

Neue Methoden in der Erforschung von familiären Risikofaktoren für kindliche Störungen - 11. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs

Martina Zemp , A.-L. Zietlow
Neue Methoden in der Erforschung von familiären Risikofaktoren für kindliche Störungen - 11. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs
Konferenz, Organisation von ...
29.5.2019 - 1.6.2019

Within-Family Processes: Interparental and Coparenting Conflict and Child Adjustment

Martina Zemp , Matthew Johnson , Guy Bodenmann
Oral presentation at the 6th International pairfam User Conference
Konferenz, Vortrag
16.5.2019 - 17.5.2019

Die Bedeutung der Bindung für die kindliche Resilienz

Martina Zemp
Fortbildungsreihe der MEDIAN Klinik Berus
Konferenz, Vortrag
7.5.2019 - 7.5.2019

Partnerschaftsstörungen und kindliches Befinden – Warum es einem nur so gut geht wie den anderen in der Familie

Martina Zemp
KPFG-Fachtagung
Konferenz, Vortrag
12.2.2019 - 12.2.2019

Zeige Ergebnisse 46 - 50 von 50