Prof.in Dr.in Martina Zemp

Leiterin des Arbeitsbereichs Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters

Tel.: 01-4277-47283

martina.zemp@univie.ac.at 

 

Institut für Klinische und Gesundheitspsychologie

Wächtergasse 1/Top 504, Raum D14

1010 Wien

  

Research Gate: www.researchgate.net/profile/Martina-Zemp

Google Scholar: scholar.google.com/citations

 Forschungsschwerpunkte

  • Familiäre Konflikte und ihre Bedeutung für die Entstehung und Aufrechterhaltung von psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter (insb. Aufmerksamkeitsstörungen, ADHS)
  • Familiäre Risiko- und Schutzfaktoren in der Kindesentwicklung
  • Treatment-Forschung und Wirkmechanismen von familienorientierten Präventionsprogrammen

 Wissenschaftliche Berufstätigkeit

02/2011 – 02/2014 Lehrstuhlassistenz: Lehrstuhl für Klinische Psychologie Kinder/Jugendliche & Paare/Familien (Prof. Dr. Guy Bodenmann), Psychologisches Institut, Universität Zürich
Seit 02/2019 Universitätsprofessur: Professur für Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters, Institut für Klinische und Gesundheitspsychologie, Universität Wien
10/2016 – 01/2019 Juniorprofessur (W1): Juniorprofessur für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Institut für Psychologie, Universität Mannheim
07/2015 – 08/2015 Visiting Researcher: Prof. Dr. Mark Cummings, Department of Psychology, University of Notre Dame, Indiana (US) und Prof. Dr. Patrick T. Davies, Department of Clinical and Social Sciences, University of Rochester, New York (US)
03/2014 – 09/2016 Oberassistenz: Lehrstuhl für Klinische Psychologie Kinder/Jugendliche & Paare/Familien (Prof. Dr. Guy Bodenmann), Psychologisches Institut, Universität Zürich
01/2013 – 02/2013 Visiting Researcher: Prof. Dr. Mark Cummings, Department of Psychology, University of Notre Dame, Indiana (US)

 Akademische Abschlüsse

09/2013 – 02/2019 Weiterbildung Psychotherapie (Master of Advanced Studies): Weiterbildung in Systemischer Psychotherapie mit kognitiv-verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt, Institut für Angewandte Psychologie, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW (Eidgenössischer Weiterbildungstitel Psychotherapie, akkreditiert durch das Schweizerische Bundesamt für Gesundheit)
02/2011 – 02/2014 Promotion in Psychologie: Doktoratsprogramm des Psychologischen Instituts, Universität Zürich
09/2005 – 11/2010 Lizentiat (äquivalent zu Master of Science M.Sc.): Studium der Psychologie, Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters und Pädagogik, Universität Zürich

 Gremien und Ämter

Seit 04/2024 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Universitätslehrgangs "Master in Verhaltenstherapie", Postgraduate Center, Universität Wien
Seit 01/2023 Mitglied der ständigen Kommission der Ombudsstelle der Universität Wien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis
Seit 06/2022 Vertreterin der Professor*innen in der Fakultätskonferenz, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
Seit 05/2020 Stellvertretende Vertreterin der Professor*innen in der Studienkonferenz, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
Seit 2020 Internationales Leitlinienprojekt der DGPs „Evidenzbasierte Leitlinie zur Psychotherapie der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)“
Seit 03/2019 Mitglied des wissenschaftlichen Beratungsgremiums der Forschungs-, Lehr- und Praxisambulanz, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
04/2020 – 02/2023 Sprecherin der Professor*innenkurie, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
09/2020 – 05/2022 Vorsitzende der Curricular-Arbeitsgruppe zur Revision des Bachelor-Studiengangs Psychologie, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
01/2020 – 09/2022 Stellvertretende Vorständin des Instituts für Klinische und Gesundheitspsychologie, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
2018 – 2022 Sprecherin der Interessengruppe Klinische Kinder- und Jugendpsychologie und Psychotherapie der DGPs Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie

 Tätigkeit als Herausgeberin und Beirätin

Ab 2023 Mitherausgeberin der Zeitschrift Psychologie in Erziehung und Unterricht (Ernst Reinhardt Verlag)
Seit 2022 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift Kindheit und Entwicklung (Hogrefe Verlag)
Seit 2020 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Verlags Hogrefe, Bern
2022 – 2024 Mitglied des Publications Committee der International Association for Relationship Research (IARR)

 Vortragsverzeichnis

Zeige Ergebnisse 1 - 15 von 51

Assessing parental couples' dyadic coping using a modified lab-based interaction paradigm - A multi-site pilot-study

Anton Marx , Amos-Silvio Erik Friedrich , Valeria Eckardt , Eva Matthias , Guy Bodenmann , Anne Milek , Martina Zemp , Corinna Reck
66. Tagung experimentell arbeitender Psycholog*innen
Konferenz, Posterpräsentation
20.3.2024 - 20.3.2024

Kinder haben feine Fühler – Wechselwirkungen zwischen der elterlichen Partnerschaft und dem kindlichen Befinden

Martina Zemp
Fortbildung Kantonsspital Winterthur (KSW)
Konferenz, Vortrag
16.5.2023 - 16.5.2023

Kindliche Gewissensbisse: Eine Meta-Analyse zur Eltern-Kind-Beziehung und kindlichen Scham- und Schuldgefühlen

Rahel Lea Van Eickels , Sarah Kühböck , Magdalena Siegel , Martina Zemp
2. Deutscher Psychotherapie Kongress 2023
Konferenz, Vortrag
12.5.2023 - 12.5.2023

Das Risiko- und Resilienzmodell für Familien mit LGBTQ+ Eltern: Systematische Evidenzsynthese, theoretische Integration, Praxisrelevanz

Magdalena Siegel , Muriel Legler , Fortese Neziraj , Abbie E. Goldberg , Martina Zemp
2. Deutscher Psychotherapie Kongress 2023
Konferenz, Vortrag
11.5.2023 - 11.5.2023

Family life live – Eine elektronische Tagebuchstudie zu den Zusammenhängen zwischen kindlichen ADHS-Symptomen und familiären Interaktionen im Alltag

Jessica Schirl , Slava Dantchev , Martina Zemp
2. Deutscher Psychotherapie Kongress 2023
Konferenz, Vortrag
11.5.2023 - 11.5.2023

It's a family affair – Die Familie als Determinante der psychischen Gesundheit - Symposium am 2. Deutschen Psychotherapie Kongress

Martina Zemp , Anna-Lena Zietlow
It's a family affair – Die Familie als Determinante der psychischen Gesundheit - Symposium am 2. Deutschen Psychotherapie Kongress
Konferenz, Organisation von ...
11.5.2023 - 11.5.2023

Komplimente? Nein, danke! – Längsschnittliche Zusammenhänge zwischen Ängsten vor Bewertung und Emotionsregulation bei Jugendlichen

Achilleas Tsarpalis-Fragkoulidis , Martina Zemp
2. Deutscher Psychotherapie Kongress 2023
Konferenz, Vortrag
11.5.2023 - 11.5.2023

The Role of the Family in Youth Psychiatric Readmission: A Scoping Review

Amos-Silvio Erik Friedrich , Joy Busch , Magdalena Siegel , Guy Bodenmann , Martina Zemp
2. Deutscher Psychotherapie Kongress 2023
Konferenz, Posterpräsentation
10.5.2023 - 10.5.2023

Kinder haben feine Antennen - Zusammenhänge zwischen der elterlichen Partnerschaft und dem kindlichen Befinden

Martina Zemp
Vortrag
14.12.2022 - 14.12.2022

Kinder sind Seismografen – Wechselwirkungen zwischen der elterlichen Partnerschaft und dem kindlichen Befinden

Martina Zemp
Gästekolloquium des Psychologischen Instituts der Universität Zürich
Vortragsreihe, Kolloquium, Vortrag
9.11.2022 - 9.11.2022

Love Makes a Family, Law Shapes a Family: Legal Vulnerability as a Systemic Stressor for Same-Gender Parent Families

Magdalena Siegel , Constanze Assenmacher , Nathalie Meuwly , Martina Zemp
9th Conference of the International Academy of Family Psychology
Konferenz, Vortrag
12.10.2022 - 12.10.2022

Longitudinal Psychological Family Studies in Austria: A Scoping Review

Amos-Silvio Erik Friedrich , Laura Katharina Freischlager , Magdalena Siegel , Martina Zemp
9th Conference of the International Academy of Family Psychology
Konferenz, Posterpräsentation
10.10.2022 - 10.10.2022

Reliable Erfassung der Beziehungszufriedenheit: Eine tri-nationale online Studie zur Validierung einer deutschen Übersetzung des Couples Satisfaction Index (German CSI)

Melanie Fischer , Andrea Janina Mayer , Nicolas Georg Hoberg , Christian Kubb , Rahel Lea Van Eickels , Martina Zemp , Heather Foran , Anne Milek , Beate Ditzen
52. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
Konferenz, Vortrag
10.9.2022 - 15.9.2022

Better together - Moderiert dyadisches Coping den Zusammenhang zwischen Erziehungsstress und Partnerschaftsqualität bei Eltern von Kindern mit ADHS?

Jessica Schirl , Elisabeth Ruth , Martina Zemp
14. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie
Konferenz, Posterpräsentation
6.9.2022 - 6.9.2022

Die Konzeptualisierung von rechtlicher Vulnerabilität in Familien mit gleichgeschlechtlichen Eltern: Ein mixed methods Systematic Review

Magdalena Siegel , Constanze Assenmacher , Nathalie Meuwly , Martina Zemp
14. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie
Konferenz, Vortrag
6.9.2022 - 6.9.2022

Zeige Ergebnisse 1 - 15 von 51